Zum Hauptinhalt springen

Beziehungsräume in New Work neu gestalten

Welche Strategien Unternehmen im radikalen Wandel Orientierung und Sicherheit in ihrer Entwicklung geben können, machten Armin Ziesemer BSc und Mag. Martin Seibt MSc am Donnerstag, den 5.Mai in ihrem Vortrag der UBIT Salzburg, deutlich. In einem lebendigen, kurzweiligen Dialog entwickelten die beiden Referenten Gedanken zu...
237
237
Armin Ziesemer BSc und Mag. Martin Seibt MSc

Welche Strategien Unternehmen im radikalen Wandel Orientierung und Sicherheit in ihrer Entwicklung geben können, machten Armin Ziesemer BSc und Mag. Martin Seibt MSc am Donnerstag, den 5.Mai in ihrem Vortrag der UBIT Salzburg, deutlich. In einem lebendigen, kurzweiligen Dialog entwickelten die beiden Referenten Gedanken zu Wunschbildern, Trends sowie Modelle für ein zukunftsorientiertes Human Being Management. Im Vordergrund des Abends standen ebenfalls Lösungsansätze für aktuelle psychische Belastungen am Arbeitsplatz.

Armin Ziesemer BSc, verwies als Experte für Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Früherkennung und -intervention im DACH-Raum auf eine notwendige Kompetenzentwicklung von HR-Abteilungen: „HR ist mehr als eine Support-Funktion. Neue Experimente zu einer passenden Beziehungsgestaltung und hin zu mehr psychischer Sicherheit schaffen Mitarbeiterbindung und unterstützen, Fehlzeiten zu reduzieren“, so das Mitglied der HRM-ExpertsGroup.

Die Annahme, dass es morgen noch genau so sein wird wie gestern, lässt sich nicht mehr unreflektiert halten. Bei steigender Unsicherheit bietet es sich an, in der Führung wechselseitige Beeinflussungen zu schaffen, die jede Perspektive partizipieren lassen. Mag. Martin Seibt MSc, Bundessprecher der ExpertsGroup Kooperation und Netzwerke betonte: “Durch die Gestaltung echter Kooperationsbeziehungen lässt sich die Unternehmensperformance nachweislich steigern und die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen.”

Nicht zuletzt wirken sich die Veränderungen von Nähe und Distanz durch mehr Remote-Tätigkeiten auf den Stresslevel aus. „Gefragt ist bei physischer Distanz mehr soziale Nähe. Das wirkt sich positiv auf den Hormonhaushalt und das Arbeitsklima aus“, so der Biologe Seibt. Und dazu, so sind sich die Referenten einig, sind Arbeitnehmende wie Arbeitgebende gleichermaßen gefordert.

Die Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer informiert in ihrem Veranstaltungskalender laufend über neue Webinare und Vorträge für alle Mitglieder der Wirtschaftskammer Salzburg. Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter +43 662 8888-636.